Sporthelferausbildung erfolgreich abgeschlossen

Zuletzt aktualisiert: 09 September 2017

In dem Schuljahr 2016/17 haben 15 SchülerInnen der 8. Jahrgangsstufe die Ausbildung zum Sporthelfer/ zur Sporthelferin erfolgreich absolviert. Am Ende des Schuljahres haben folgende SchülerInnen ein Zertifikat und damit die Qualifikation zum Sporthelfer/ zur Sporthelferin erhalten...

Julia Krings,  Thalia Rüber, Jilian Storms, Chris Szepan, Kimberly Westerman, Valerie Wilms, Imke Busch, Amie Jürgens, Lena Klöckner, Amelie Pientka, Sophia Vieten, Jo Reinhardt, Lena Beck, Lisa Bertrams, Jana Marie Liesen.

Herzlichen Glückwunsch!

SporthelferInnen sind speziell ausgebildete SchülerInnen in Schulen, die Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote für MitschülerInnen im außerunterrichtlichen Sport und im Ganztag ihrer Schule gestalten und durchführen. Die Ausbildung bildet zudem einen ersten Baustein im Qualifizierungssystem des organisierten Sports, so dass SporthelferInnen nicht nur im schulischen Rahmen, sondern auch in Sportvereinen eingesetzt werden. Die Ausbildung umfasst 30 Einheiten, in denen die SchülerInnen

  • verschiedene Bewegungsangebote kennenlernen,
  • lernen vor einer Gruppe zu sprechen und diese anzuleiten,
  • Sportangebote planen,
  • durchführen und auswerten,
  • ein Turnier organisieren,
  • sich mit Gefahren in der Sporthalle/ im Sport auseinandersetzen und Grundkenntnisse in Erster Hilfe erwerben,
  • und vieles mehr über die Bewegungs-, Spiel- und Sportkultur erfahren.

Die neu ausgebildeten SporthelferInnen haben nun die Chance sowohl das Schulleben als auch den  außerschulischen Sport mitzugestalten und Mitverantwortung zu tragen.

Viel Erfolg!